Das Stück

Albi und Willi, zwei ältere Herren waren einmal das Dreamteam der komischen Unterhaltung. Die beiden Schauspieler standen über vierzig Jahre lang gemeinsam auf der Bühne. Ihr Bravourstück, den Doktor-Sketch, haben sie tausende Male gespielt. Ein heftiger Streit führte zum jähen Ende des Erfolgsduos. Als ein Comeback winkt, die Paradenummer soll für das Fernsehen aufgenommen werden, müssen sich die beiden ein letztes Mal zusammenraufen….

Der in die Jahre gekommene Schauspieler Willi hält sich mit kleinen Rollen über Wasser, die ihm sein Agent und Neffe Beni kostenfrei vermittelt. Willi ist jedoch recht anspruchsvoll und macht es seinen Mitmenschen mit seinem cholerischen Charakter nicht gerade leicht. 


Für eine Fernsehaufzeichnung vermittelt Beni ein Treffen mit seinem früheren Bühnenpartner Albi. Dieser ist im Gegensatz zu Willi ein ruhiger und besonnener Zeitgenosse. Gerade dieser Wesenszug bringt Willi auf die Palme und hat vor mehr als elf Jahren dafür gesorgt, dass sich die beiden zerstritten haben und ihr Bühnenstück abgesetzt wurde.

Letzten Endes gelingt es Beni die beiden  Streithähne ins Studio zu bringen, auch wenn sich die Zusammenarbeit schwierig gestaltet so wie damals. Willi regt sich über Nichtigkeiten dermassen auf, dass er einen Herzinfarkt erleidet. Auch im Krankenbett versucht er zu-nächst, seine Linie beizubehalten. Am Ende muss er jedoch zugeben, dass er nicht  immer im Recht gewesen ist….

Neil Simon

Neil Simon war einer der populärsten Dramatiker der Vereinigten Staaten. Seine leichten Komödien haben durch ihre Verfilmungen, und ihre Übersetzungen in zahlreiche Sprachen, weltweiten Erfolg.
Simon galt als Autor für das so genannte Boulevardtheater.
Als Autor trat er zum ersten Mal 1955 am Broadway in Erscheinung, als ein Sketch-Programm mit seinen Texten Premiere hatte. Vorher hatte er schon für einige Fernsehserien die Drehbücher geschrieben. Den endgültigen Durchbruch erlebte er 1963 mit seinem Stück «Barfuß im Park» mit Robert Redford in der männlichen Hauptrolle, die dieser nach 1530 Vorstellungen am Broadway auch in der gleichnamigen Verfilmung aus dem Jahr 1967 spielte. Auch als Autor von Musicals machte er sich einen Namen. Sein berühmtestes Musical ist «Sweet Charity».

Simon heiratete 1953 Joan Baim und hat mit ihr zwei Kinder. Nach dem Tod seiner Ehefrau 1973 heiratete er noch viermal und war seit 1999 mit der Schauspielerin Elaine Joyce verheiratet. 2004 musste er sich einer Nierentransplantation unterziehen. Er starb 2018 im Alter von 91 Jahren in Manhattan, New York.


(Quelle: Wikipedia)